Aktuelles

Malou und Michel

Seit einigen Wochen leben zwei Esel auf Melanies Schutzhof, Mutter Malou und Sohn Michel. Ein Schäfer hatte die beiden als "Wolfsaufpasser" angeschafft. Sie mussten bei Eis und Schnee draußen bei den Schafen ohne Schutz leben. Auch ein deformierter Huf von Malou wurde nicht behandelt. Als der Schäfer häufiger von Spaziergängern wegen der falschen Haltung angesprochen wurde, sollten die Esel zum Schlachter. Die Spaziergänger haben sofort die Eselnothilfe informiert, als sie davon hörten. Die Eselnothilfe hat bei Melanie angefragt, ob sie die beiden übernehmen könnte. Nun sind sie erst einmal provisorisch untergebracht und nehmen eine ältere Holzhütte, die zur Zeit als Schutz von ihnen genutzt werden kann, mit ihren Zähnen auseinander. Da die Hütte demnächst umzufallen droht, muss Melanie ein neues Stallzelt kaufen. Dafür braucht sie dringend Spenden. (Konto s. unter "Helfen")